Redewendungen und Ironie

Christine Preißmann, eine Ärztin mit dem Asperger-Syndrom, die auch Vorträge hält, erzählte vor einiger Zeit von einem Kongress, auf dem der Dozent davon sprach, dass in jenem Ort um 18:00 Uhr „die Bordsteine […] hochgeklappt“ würden. Sie nahm diese Redewendung wörtlich und erkundigte sich sogleich dieses „Vorgangs“.

Ein häufiges Problem unter Autisten ist, dass Redewendungen oft wörtlich genommen werden, obwohl sie anders gemeint sind. Auch ich gehe dieser Problematik oftmals „auf den Leim“. Was „jemandem einen Bären aufbinden“ bedeutet, weiß ich inzwischen, beim „erweisen eines Bärendienst“ dachte ich noch bis vor kurzem, das Gegenteil wäre gemeint, also zu jemandes Unterstützung kräftig anpacken, da ein Bär ja stark ist, aber nichts da. Die Bedeutung ist vollkommen gegensätzlich. Wie man darauf kommen soll? Da hilft wohl nur, eine Redewendung nach der anderen zu lernen.

Es ist quasi Segen und Fluch zugleich, dass ich in Bildern denke. Was Redewendungen angeht ist es oftmals nachteilig, da ich mir so bestimmte Dinge bildlich vorstelle, die eigentlich im übertragenen Sinne gemeint sind.

Ironie kann für uns Autisten leider ebenfalls „zum Fallstrick werden“. Ich verwende diese Form der Kommunikation selbst gelegentlich, da ich es für ein gutes Mittel zur Auflockerung eines verbalen Dialogs halte (auch wenn manche, die es mit der Psychologie etwas übertreiben, behaupten, wer Ironie verwende, wäre nicht in der Lage, normal zu kommunizieren). Leider erkenne ich es oftmals nicht, wenn jemand Ironie verwendet, sodass ich dann genau das Gegenteil des Gemeinten verstehe. Auch umgekehrt kommt es vor, dass andere nicht merken, wenn ich „ironisiere“ und denken dann ebenfalls, ich würde das Gesagte so meinen.

Jene „anderen“ sind nicht etwa Autisten wie ich, die Probleme mit der Erkennung von nonverbalen Signalen haben, das Problem ist, das ich intuitiv offenbar auch kaum Nonverbales aussende, aber kann man sich denn nur mit funktionierenden Spiegelneuronen verstehen? Missverständnisse sind schon mal vorprogrammiert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s